Rund ums Heu

Kaninchen, Meerschweinchen und Kleintiere brauchen qualitatives hochwertiges Heu.

Eine optimale Trocknung in den ersten 3 Tagen ist dafür die Voraussetzung.

Das Heu ist lagerstabil, wenn der Wassergehalt unter 14 % liegt.

Dies wird bei uns mit dem Feuchtemessgerät kontrolliert.

 

Für ihre Kaninchen sollten sie nur gutes Heu in ausreichenden Mengen zur Verfügung stellen, da das Verdauungssystem dieser Tiere auf rohfaserreiche Gräser spezialisiert ist. 

Zudem unterstützt es den natürlichen Zahnabrieb. 

 

Die handelsüblichen Futtermischungen enthalten oftmals Zucker und sind daher keine Alternative zu einem gesunden Kleintierheu :

 

Wählen Sie Qualität - Ihrem Tier zuliebe. 

 

 

 

Man unterscheidet Heu vom 1. und 2. Schnitt. Der 2. Schnitt wird auch als Öhmd oder Grummet bezeichnet.

Je nach Wachstumsfortschritt und Wetterlage wird ab Ende Mai bis Ende Juni der erste Schnitt gemäht. Dieser Schnitt ist meist etwas gröber und enthält mehr Rohfaser und weniger Eiweiß als der 2. Schnitt.


Nach einer Wachstumsphase von 6 – 10 Wochen (ca. Mitte August) werden die Wiesen erneut gemäht. Dieser 2. Schnitt ist von feiner Struktur, grüner und auch nährstoffreicher gegenüber dem ersten Schnitt.


Mit unserer Kombination aus 1. und 2. Schnitt (Mischheu) haben Sie eine gute Möglichkeit, Ihre Tiere ausgewogener zu ernähren.

Die Blumen die auf unseren Wiesen wachsen sehen nicht nur schön aus sondern schmecken ihrem Liebling auch.

Fam. Armin Sauter

In der Gaß 10

72369 Zimmern unter der Burg 

Telefon: 07427/8037

 

zollernalbheu@gmail.com

Bezahlen Sie einfach per

Vorkasse

oder: